Der neue Jugendbeirat ist gewählt!

In der Wahlwoche vom 02.-06. März 2020 gaben 32% der wahlberechtigten Jugendlichen in Regensburg ihre Stimme ab und wählten ihre Vertreterinnen und Vertreter in den dritten Jugendbeirat. Damit lag die Wahlbeteiligung höher als vor zwei Jahren und bestätigt die Akzeptanz und Sichtbarkeit der Jugendpartizipation in der Stadt.

Die Ergebnisse wurden auf der Wahlparty im Leeren Beutel bekannt gegeben. Neben Grußworten von Bürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer, Annerose Raith und Christoph Seidl vom Amt für kommunale Jugendarbeit berichteten die Vorsitzenden des aktuellen Jugendbeirats über ihre Arbeit der letzten beiden Jahre. Außerdem nahmen die OB-Kandidatinnen und Kandidaten für die Kommunalwahl 2020 auf einem heißen Stuhl Platz und stellten sich den Fragen und Meinungen der Gäste. Moderiert wurde der Programmpunkt von der Jugendbeirätin Leyla Stanojević.

Höhepunkt des Abends war natürlich die Bekanntgabe der Wahlergebnisse!

Wir wünschen dem dritten Regensburger Jugendbeirat viel Erfolg für seine Arbeit und danken allen Kandidatinnen und Kandidaten für ihr Engagement!


Bilder der Wahlparty 2020


WO und WANN könnt ihr wählen?

Ihr wollt eure Stimme bei der Wahl zum dritten Regensburger Jugendbeirat abgeben, wisst aber nicht, wie?

Hier eine kurze Anleitung:
1) In eurem Briefkasten findet ihr eine Wahlbenachrichtigung (beispielhaft findet ihr hier das Muster).

2) Sammelt Informationen zu den Kandidatinnen und Kadidaten auf der Webseite und entscheidet, welchen 7 Kandidatinnen und Kandidaten ihr eure Stimme geben wollt.

3) Geht im Zeitraum von 02. – 06. März in ein Wahllokal und gebt eure Stimme ab. Wo ihr wählen könnt, erfahrt ihr hier.

4) Im Wahllokal bekommt ihr einen Stimmzettel und könnt dann insgesamt 7 Kandidatinnen und Kandidaten wählen.

Ihr wollt auf Nummer sicher gehen? Schaut euch das Erklärvideo an!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 


YOUR VOICE – Die Jugend von heute mischt sich ein!

Was haben wir in den letzten zwei Jahren umgesetzt? Was war uns besonders wichtig? Und wer kandidiert für den neuen Jugendbeirat? Das erfahrt ihr alles hier in der neuen YOUR VOICE.


,

Startschuss für den Wahlkampf

Insgesamt 44 Mädchen und Jungen zwischen 14 und 17 Jahren haben sich als Kandidatinnen und Kandidaten für die Jugendbeiratswahl 2020 beworben. Jeweils 22 Mädchen und 22 Jungen stehen für die zweijährige Amtsperiode des Jugendbeirats (2020 bis 2022) zur Wahl.

Seit dem 31. Januar 2020 müssen sich die Mädchen und Jungen in den Wahlkampf stürzen. Dabei werden sie durch professionelle Wahlwerbemittel unterstützt. Es wurden Fotoshootings durchgeführt, anschließend individuelle Wahlplakate und Flyer erstellt, auf denen die Ziele und Wünsche für den Jugendbeirat präsentiert werden.

Bürgermeisterin Maltz-Schwarzfischer begrüßt das Engagement der jungen Kandidaten und Kandidatinnen sehr und wünscht allen viel Erfolg. Es sei schon super, dass sich so viele Jugendliche für ihre Belange aktiv einsetzten wollen. „Dies ist nicht selbstverständlich,“ sagt die Bürgermeisterin. „Deshalb danke ich schon heute jeder Einzelnen und jedem Einzelnen und freue mich auf ihre Ideen und Themen.“

Ende Januar werden die amtlichen Wahlkarten an die Wahlberechtigen verschickt, die unbedingt zur Wahl mitgebracht werden müssen. Insgesamt können circa 4 400 Jugendliche in Regensburg wählen und sieben Stimmen vergeben. Wahlberechtigt sind alle Jugendlichen, die zum Stichtag 2. März 2020 zwischen 14 und 17 Jahre alt sind und seit mindestens zwölf Wochen mit Hauptwohnsitz in Regensburg gemeldet sind. In der Woche vom 2. bis 6. März 2020 findet die Wahl statt. Die Wahlberechtigten können in acht Jugendzentren und 18 Schulen ihr Wahlrecht ausüben. Am Samstag, 7. März, steigt anschließend die Wahlparty im Leeren Beutel. Details zur Wahlparty werden vorher bekannt gegeben.

Anlage:
Pressemitteilung


Jugendbeirat Regensburg – Erklärvideo


,

Videostatement Kerstin Radler


,

Videostatement Evelyn Kolbe-Stockert


,

Videostatement Dagmar Schmidl


,

Videostatement Stella