,

Startschuss für den Wahlkampf

Insgesamt 44 Mädchen und Jungen zwischen 14 und 17 Jahren haben sich als Kandidatinnen und Kandidaten für die Jugendbeiratswahl 2020 beworben. Jeweils 22 Mädchen und 22 Jungen stehen für die zweijährige Amtsperiode des Jugendbeirats (2020 bis 2022) zur Wahl.

Seit dem 31. Januar 2020 müssen sich die Mädchen und Jungen in den Wahlkampf stürzen. Dabei werden sie durch professionelle Wahlwerbemittel unterstützt. Es wurden Fotoshootings durchgeführt, anschließend individuelle Wahlplakate und Flyer erstellt, auf denen die Ziele und Wünsche für den Jugendbeirat präsentiert werden.

Bürgermeisterin Maltz-Schwarzfischer begrüßt das Engagement der jungen Kandidaten und Kandidatinnen sehr und wünscht allen viel Erfolg. Es sei schon super, dass sich so viele Jugendliche für ihre Belange aktiv einsetzten wollen. „Dies ist nicht selbstverständlich,“ sagt die Bürgermeisterin. „Deshalb danke ich schon heute jeder Einzelnen und jedem Einzelnen und freue mich auf ihre Ideen und Themen.“

Ende Januar werden die amtlichen Wahlkarten an die Wahlberechtigen verschickt, die unbedingt zur Wahl mitgebracht werden müssen. Insgesamt können circa 4 400 Jugendliche in Regensburg wählen und sieben Stimmen vergeben. Wahlberechtigt sind alle Jugendlichen, die zum Stichtag 2. März 2020 zwischen 14 und 17 Jahre alt sind und seit mindestens zwölf Wochen mit Hauptwohnsitz in Regensburg gemeldet sind. In der Woche vom 2. bis 6. März 2020 findet die Wahl statt. Die Wahlberechtigten können in acht Jugendzentren und 18 Schulen ihr Wahlrecht ausüben. Am Samstag, 7. März, steigt anschließend die Wahlparty im Leeren Beutel. Details zur Wahlparty werden vorher bekannt gegeben.

Anlage:
Pressemitteilung


,

Einnahmen aus dem Vorverkauf der organisierten U18-Party werden an soziale Organisationen aus Regensburg gespendet

Am 14. März 2019 hat der Jugendbeirat der Stadt Regensburg in Kooperation mit dem HEART Club eine große U18-Party organisiert. Im Rahmen der Plenumssitzung mit Bürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer am 31. Mai 2019 konnten nun die gesamten Einnahmen aus dem Vorverkauf in Höhe von 931 Euro an soziale Organisationen aus Regensburg gespendet werden.

Je 465,50 Euro gingen an die psychologische Beratungsstelle der Diakonie und den Strohhalm e.V., die sich mit großem Engagement für Obdachlose und Hilfsbedürftige in Regensburg einsetzt. Beide Initiativen tragen mit Ihrem Engagement maßgeblich dazu bei, dass Regensburg eine menschenfreundliche und sozial verantwortungsbewusste Stadt bleibt, so die Bürgermeisterin.

Der Jugendbeirat der Stadt Regensburg bedankte sich beim HEART Club, vertreten durch Sebastian Mühlbauer, für die hervorragende Zusammenarbeit und tatkräftige Unterstützung bei der Aktion.

Die Spenden wurden von Nicola Bock (Dipl.-Psychologin, Beratungsstelle der Diakonie Regensburg) und Dr. Thomas Leibig (Schatzmeister, Strohhalm e.V. Begegnungsstätte für Obdachlose und Hilfsbedürftige) entgegengenommen.


Jugendbeiräte wollen viel erreichen

Sind stolz auf ihre zwei Jahre Arbeit im Jugendbeirat, von links: Rana-Nur Önal, Laura Enderl, Viktoria Schuck und Paul Höning. Fotos: Wunderlich (3)/Geradtz

Viel kreiert, noch mehr gelernt: Vier Jugendbeiräte blicken auf zwei Jahre Arbeit im Regensburger Jugendparlament zurück. Weiterlesen


Jugendliche diskutierten zum Thema RKK

Die Niedermünster-Realschülerinnen schlüpften in die Rolle von Politikern. Einige wollen sich nun im Jugendbeirat engagieren. Weiterlesen